Inhalt: Sounding Board

Sounding Board

myNewEnergy strebt die Entwicklung und den Betrieb eines nachhaltigen und umfassenden Stromvergleichsdienstes mit direkter Bestellmöglichkeit für Privat- und KMU-Kunden an, bei dem neben dem Preis auch die Qualität der Produkte berücksichtigt wird. Die Produktqualität soll zu Beginn vor allem in Bezug auf die Energiewende und Ökologie gemessen werden und in der myNewEnergy-Note ausgedrückt werden.  Um mit diesem Dienst die breite Öffentlichkeit zu erreichen und für das Thema Strom zu sensibilisieren sowie zu aktivieren, ist eine hohe Glaubwürdigkeit wichtig. Diese beruht in erster Linie auf dem Wissen, der Unabhängigkeit und der Neutralität von myNewEnergy. Dennoch will myNewEnergy die Beurteilung der Stromprodukte breit abstützen und möglichst ausgewogen die Bedürfnisse der unterschiedlichen Anspruchsgruppen berücksichtigen.

Zu diesem Zweck hat myNewEnergy die Gründung eines Sounding Boards angeregt. Das Sounding Board ist ein konsultatives Organ und unterstützt die Arbeit von myNewEnergy durch die Erfahrung und das Wissen der Teilnehmer und die Vermittlung von Kontakten. Es trifft sich ca. 1-2 Mal jährlich und überprüft die Grundlagen der Benotung und bearbeitet weitere damit zusammenhängende Themen. Um eine möglichst ausgewogene Arbeit zu gewährleisten, setzt sich das Sounding Board aus Vertretern von Energiebranche, Wissenschaft, Behörden, Umwelt- und Naturschutzorganisationen sowie Konsumentenorganisationen zusammen.  Die Vorarbeiten an der myNewEnergy-Note haben 1.5 Jahre gedauert. Die konstituierende Sitzung des Sounding Boards fand im September 2013 statt.  

Das Sounding Board setzt sich aus je 2-4 Vertretern der folgenden Anspruchsgruppen zusammen: 

Wir danken allen Teilnehmern und Interessenten am Sounding Board für die konstruktive Zusammenarbeit.

Grundlagen der Bewertung und Benotung von Stromprodukten durch myNewEnergy:  Icon myNewEnergy_Bewertung_einfach_erklärt.pdf (479,6 KB)

Grundlagen für die Arbeit des Sounding Boards:  Icon myNewEnergy_Grundlagen_SoundingBoard.pdf (272,7 KB)