Inhalt: MarketMeetsScience_2016

TitlePicture.PNG

Irrationale Kunden verstehen - Unsichtbare Produkte verkaufen
Von der Verhaltensforschung für den Strommarkt lernen

Der Event ist erfolgreich verlaufen und war gut besucht. Hier finden Sie Unterlagen und Präsentationen zum Event >>

 

Termin:           Dienstag 14.6.2016 von 9 - 12 Uhr, (Eintreffen ab 8:45)
                            Networking-Lunch: 12-13 Uhr (Anmeldung nötig)

Ort:                    Universität Bern
                            Hochschulstrasse 4, 3012 Bern, Kuppelraum 501 (2. OG West)

Im aktuell schwierigen Marktumfeld ist es wichtig neue Trends zu erkennen und starke Bindungen zu den Kunden aufzubauen. Am Event MARKET MEETS SCIENCE 2016  bringen wir Wissenschaftler mit Unternehmen aus der Strombranche zusammen. Es erwarten Sie spannende Impulsreferate, Workshops und Networking Breaks zum Thema: Von der aktuellen Verhaltensforschung für den Strommarkt lernen. Der Anlass wird auf Deutsch und Französisch sein. Die Inputs werden in der Sprache der Referenten  und die Workshops in der Sprache der Teilnehmenden gehalten. (Anmeldeseite auf Eventbrite)

 

Programm:

08:45-09:00 Eintreffen
09:00-09:05 Begrüssung
09:05-09:15 Sascha Demarmels - Verarbeitungsmotivation als Schlüssel für Stromprodukteverkauf
09:15-09:25 Ester Reijnen - Nudging und das Thema Energie​
09:25-09:35 Jan Marckhoff - Kundenverhalten beeinflussen dank optimaler Kundeninteraktion
09:35-10:45 Julia Beyer - Projekt Volteface: Soziale Aspekte der Energiewende (FR/DE)
10:45-10:50 Jean-Paul Noujeim - Younergy zeigt neuen Weg Solarstrom zu erzeugen und zu verkaufen (FR)
10:50-10:55 Tobias Kuehn - Social Power Projekt - Living Lab
10:55-10:00 Christina Marchand - Projekt Kundenwahrnehmung beim Stromkauf
10:00-10:20 Pause
10:20-11:40 Workshops
10:40-12:00 Abschluss
12:00-13:00 Networking-Lunch

 

Workshops:

Die Workshops werden im World Café Modus ablaufen und sich  anhand fest gelegter Fragen um die Referenten und Themen gruppieren. Die Methode eignet sich besonders gut zur kooperativen Vernetzung und entwickeln von Strategien und Lösungen. So können wir gegenseitig  optimal von unseren Erfahrungen profitieren und damit mit dem Event zur Bewältigung ihrer Herausforderungen beitragen. Erfahrene  Workshop ModeratorInnen werden die Workshops leiten. Es werden mehrheitlich Mitarbeiter und Partner von EVU anwesend sein, so dass wir auf fachlich hohem Niveau diskutieren können. (ModeratorInnen: Devon Wemyss, ZHAW;  Nicola Blum, Co-Directrice Imput Hub Zürich; Christina Marchand CEO myNewEnergy)

 

Referenten im Überblick:

 

Referenten im Detail
 

Kundenverhalten beeinflussen dank optimaler Kundeninteraktion
Jan1.jpg
Dr. Jan Marckhoff
, CEO und Mitbegründer von BEN Energy
Die Kommunikation mit Kunden im Strombereich hat sich in den letzten Jahren bei vielen Stromunternehmen stark verändert. BEN Energy hat einige EVU beim Aufbau von interaktiven Kundenportalen und Kommunikationskonzepten via Gamifikation und Feedback begleitet. Die Erkenntnisse daraus werden in diesem Input präsentiert.

 

 

Verarbeitungsmotivation als Schlüssel für Stromprodukteverkauf

demarmels1.png
Prof. Dr. Sascha Demarmels
, Dozentin an der Hochschule Luzern
Die Diskrepanz zwischen dem Wunsch nach persönlichem umweltverträglichem Verhalten und der Bereitschaft sich mit dem Thema Strom auseinander zu setzen scheint ein Schlüssel für die Probleme bei der Vermittlung von Stromprodukten zu sein. Im Input zeige ich Ihnen wie Informationen vermittelt werden sollten, damit sie überhaupt gelesen werden und stelle Ihnen aktuelle Projekt zu diesem Thema vor. 

 

Nudging – und das Thema Energie​

reijnen1.png

 

Prof. Dr. Ester Reijnen, Fachverantwortliche für die allgemeine Psychologie an der ZHAW
Kunden entscheiden sich mitunter – wie beispielsweise bei der Stromproduktwahl – nicht so rational wie sie sollten. Das Konzept des Nudgings (der sanfte Stups) bedient sich nun dieser menschlichen Irrationalität!
Durch geschickte Veränderungen des menschlichen Entscheidungsumfeldes vermag es dessen Entscheidungen so zu lenken, dass sie zum eigenen Wohl oder dem Wohl der Gesellschaft als Ganzes dienen. Im Rahmen dieses Inputs soll gezeigt werden, wie dieses Konzept bezüglich energie-relevanten Themen genutzt werden kann und wird anhand aktuellen Beispielprojekte veranschaulicht. 

 

Projekt Kundenwahrnehmung beim Stromkauf

ChristinaM.png

 

Dr. Christina Marchand, CEO und Gründerin von myNewEnergy
myNewEnergy wird in Zusammenarbeit mit der ZHAW und weiteren Partnern ein Projekt zum Thema Kundenwahrnehmung beim Stromkauf durchführen. Dabei wird umfassend untersucht, wie Privatkunden den Stromkauf heute erleben und welche Informationen und Änderungen nötig sind, damit dieser Prozess positiv empfunden wird und zum Kauf und Weiterempfehlung führt. Ein Projektziel ist die Entwicklung eines Baukastens für den Stromprodukteverkauf, der allen Schweizer EVU zur Verfügung steht. Für das Projekt werden noch Energieunternehmen als Praxispartner gesucht. Gerne beantworten wir am Event Ihre Fragen und stellen das Projekt kurz vor.

 

Projekt Volteface - soziale Aspekte der Energiewende ​

JuliaB.png

 

Julia Beyer, Geschäftsführerin BUYECO
Julia Beyer wird das Projekt Volteface vorstellen, welches in der Westschweiz eine Plattform der Kollaboration und Forschung für die sozialen Aspekte der Energiewende bietet. Dieser Vortrag wird zweisprachig gehalten. 

 

 

Social Power Projekt - Living Lab

tobias.jpg

 

Tobias Kuehn, Wissenschaftler, ZHAW
Das Ziel des Social Power Projektes ist es, partizipativ und gemeinschaftsbasiert den nachhaltigen Umgang mit Energie in Haushalten zu fördern. Während des nachbarschaftlichen Energiesparwettbewerbes haben 120 Haushalte aus den Stadtteilen Massango (TI) und der Stadt Winterthur (ZH) in einem Mobile-App für drei Monaten zwei Spielmechanismen gespielt. 

 

Younergy zeigt neuen Weg Solarstrom zu erzeugen und zu verkaufen
Jean-Paul Noujeim, Younergy