Inhalt: Aktuell

Elektromobilität kommt

14.05.2019

Endlich bewegt sich auch die europäische Automobilindustrie

(Bild Quelle Sono-Motors Webseite)

Endlich kommen umweltfreundliche, europäische Elektroautos auf den Markt, die auch für Normalbürger bezahlbar sind und dank leichtem Gewicht und vernünftigen PS wirklich für die Umwelt sinnvoller sind.  In diesem Bericht soll auf drei aussergewöhnliche Fahrzeuge eingegangen werden:

 

Sion von Sono-Motors

 Drei junge Menschen aus Süddeutschland starteten 2015 mit einer grossen Vision: Den Automarkt umzukrempeln und ein Auto zu produzieren, das seine eigene Fahr-Energie erzeugt. Nur vier Jahre später wird dieses Auto - der Sion (siehe Bild oben) produziert und soll 2020 auf den Markt kommen. Man kann schon jetzt vorreservieren, damit man in den Genuss der ersten Serie kommt. Hier die Beschreibung von Sono-Motors:

"Wir haben 248 Solarzellen nahtlos in die gesamte Karosserie eingearbeitet. Dadurch kann der Sion seine Batterie ganz einfach durch die Sonne selbst laden. So können pro Tag bis zu 34 Kilometer zusätzliche Reichweite durch reine Sonnenenergie gewonnen werden. Volle Autarkie auf kurzen Strecken.

In der Regel dauert es 30 Minuten, den Sion an einer Schnellladestation bis 80% aufzuladen. Der Sion kann außerdem an jeder öffentlichen Ladestation in Europa aufgeladen werden, an deiner Haushaltssteckdose oder an einem anderen Sion. Dank seines bidirektionalen Ladegeräts kann der Sion nämlich seinen Strom zum Aufladen anderer Elektrofahrzeuge nutzen.

Die flüssigkeitsgekühlte Batterie des Sion hat eine Kapazität von 35 kWh und ermöglicht eine Reichweite von 250 Kilometern – je nach Wetter und Fahrweise. Die perfekte Reichweite für den Alltag."

Christina Marchand konnte den Sion bereits testfahren - ein sehr vielversprechendes Familien-Auto, welches fast CO2 frei produziert wird und je nach Fahrweise ohne Steckdose betrieben werden kann. 

 

Microlino

Der Microlino wurde von der BMW Isetta inspiriert, die in den 1950er Jahren beliebt war. In Zusammenarbeit mit der ZHAW entwickelte der Schweizer Scooter Hersteller Micro ein kleines, sparsames Elektroauto, das optimal für die Stadt geeignet ist. Der Microlino wurde in nur 4 Jahren zur Serienreife entwickelt und seit 2019 produziert. Her Hersteller gibt folgende Eckdaten an. 

Battery: 8 kWh or 14.4 kWh
Acceleration (0-50 km/h): 5 seconds
Range: 125 km or 200 km (with 14.4 kWh battery)
Maximum speed: 90 km/h

 

e-GO

Die e.GO Mobile AG wurde 2015 von Prof. Dr. Günther Schuh als Hersteller von Elektrofahrzeugen gegründet, da die deutschen Automobilfirmen keine elektrischen Alternativen anboten und auch keine Entwicklung in Sicht war.  Auf dem RWTH Aachen Campus arbeiten mittlerweile 300 Mitarbeiter. Neben dem Vorreiterprojekt StreetScooter wird an verschiedenen kostengünstigen und kundenorientierten Elektrofahrzeugen für den Kurzstreckenverkehr gearbeitet. Für die Serienproduktion hat die e.GO Mobile AG ein neues Industrie 4.0 Werk in Aachen Rothe Erde in Betrieb genommen. Dort sind im Mai 2019 die ersten e.GO Autos vom Band gelaufen. Es gibt 3 Modelle für verschiedene Mobiliätsbedürfnisse.

 

 

0 Kommentare

Bitte loggen Sie sich ein um Kommentare zu schreiben.